ThermoVision_JoeC




Version 1.8.0.0 (TCamDll)

Veröffentlicht von Joe-C (jch) am Dec 09 2017
ThermoVision >>

Index

Zurück zur Übersicht

Änderungen

zurück zum Index


 


 Änderungen

  • Ein paar kleinere Fehler wurden behoben
  • Wechsel von .NET 3.5 zu .NET 4.0 (Win XP tauglich)
  • Seek Thermal Pro Support
    (wird ab jetzt direkt unterstützt, allerdings ohne RAW Modus, es geht bis jetzt leider nur der "normale" Modus)
  • 2x TCamDll Support

 

TCamDll

Hierbei wurde ein Interface definiert, das auf eine bestimmte DLL mit einer bestimmten Struktur verweist.
Ziel des ganzen: ein möglichst weit verwendbarer Kameratreiber.

Wenn irgend ein Kameratreiber so aufgebaut wird, dass sie mit der Testanwendung funktioniert, dann funktioniert sie auch mit dem Thermovision Programm ohne Probleme.

Es gibt aktuell folgende Befehle:
Connect(string InfoString) und Disconnect(string InfoString)
Stellt eine Verbindung zur Kamera her. Der InfoString kann zum spezifizieren der Verbindung benutzt werden, zb. um eine IP zu übergeben oder was auch immer. Der string wird einfach an die DLL übergeben, die muss den Inhalt deuten können.
Get_Resolution()
Liefert einen Point, der die Bildauflösung beschreibt. X = Width, Y = Height
Get_ThermalFrame()
Liefert einen eindimensionalen float[] Array, je Pixel einen Float. Dieser wird dann mit der zuvor erfragten Auflösung zu einem Bild rekonstruiert und bei Bedarf gedreht.
Get_RawFrame()
Liefert einen eindimensionalen ushort[] Array, je Pixel einen ushort(0-65535). Die Rekonstruktion ist wie bei Get_ThermalFrame().
Die Rohdaten liefern die Möglichkeit einer dynamischen Umsetzung auf die Temperatur (selbst Kalibrierbar) und mit Mapcal, Imageprocessing ist auch eine Erhöhung der Bildqualität machbar.
Get_DeathPixels()
Liefert einen eindimensionalen bool[] Array, je Pixel einen true (oder false wenn er defekt ist). Aktuell benutzt um eine Bilddatei zu erstellen, wo die Pixelverteilung und eine Statistik zu sehen ist.
SendCommand(string Befehl) [optional]
Sendet einen Befehl an den Treiber, den dieser entsprechend interpretieren und umsetzen muss.
SendQuery(string Befehl) [optional]
Sendet einen Befehl an den Treiber, den dieser entsprechend interpretieren und umsetzen muss und gibt einen String wieder zurück.

Die Beispielanwendung läuft auf .NET 4.0 und enthält 2 getrennte Projekte... eins für die DLL und eins für die Anwendung, welche die DLL einbindet.
Testweise werden hier die Seek Thermal Compact und die Seek Thermal Pro unterstützt.
Es wird auf beide Kameratypen geprüft, wenn beide vorhanden sind, wird die Seek Pro benutzt.
Es ist natürlich auch möglich, externe DLLs mit einzubinden, wobei dabei darauf geachtet werden sollte, das sie möglichst im gleichen Ordner liegen und auch von da eingebunden werden.

SeekThermal_TCameraDll.zip (0.5 MB) (C# Source)
Download

Zuletzt geändert am: Dec 09 2017 um 11:09 PM

Zurück zur Übersicht




 


  LastVirusScan 1.9.0.0

Downloads

Ältere Versionen wurden wegen Virus-Falschmeldungen entfernt,
weitere infos hier: Virusmeldungen

Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.9.0.0RelFE.zip (7.0 MB) <- Aktuell
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.8.0.0RelFE.zip (7.0 MB)
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.7.0.0RelFE.zip (7.0 MB)
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.6.0.0RelFE.zip (6.8 MB)