ThermoVision_JoeC




Version 1.11.0.0

Veröffentlicht von Joe-C (jch) am Aug 01 2021
ThermoVision >>

Index

Zurück zur Übersicht

Raw-Temp-Frame

zurück zum Index


Bei dieser Version sind beide stärker vereinheitlicht.

Temp Frame
Dies ist das interne Zielformat aller Bilder. Das Temperatur Bild (Temp Frame) ist ein Float Array, bei dem jeder Pixel als Gleitkomma Zahl abgelegt ist. Dieser Datensatz wird für fast alle Messungen benutzt, für Temperatur Schalter, Histogramm usw.
Es gibt ein paar Modifikation-Funktionen die nur auf dem TempFrame ansetzen, das sind aber nur sehr wenige (Fenster:Bildprozessierung->LiveTemp).

Raw Frame
Bei diesem Datensatz besteht jeder Pixel aus einem ushort(uint16) Wert, also aus einer Zahl von 0-65535. Diese Zahl kann den Rohwert des Kameradetektors darstellen, also eine Strahlungsintensität.
Es kann aber auch eine Temperatur sein, die Linear konvertiert wurde, z.B. indem jede Temperatur durch 100 geteilt wurde.
Beispiel:
0-65535 -> 0.0 – 655.35 °C (nur Division durch 100)
0-65535 -> -100.00 – 555.35 °C ( Div 100 und Offset -100 °C)
Letzteres kann mit -100.00 °C bis +555.35 °C in 0.01 °C Schritten das meiste abdecken.

Wahrscheinlicher ist aber eher die Strahlungsintensität. Diese wird über eine Temperaturkonvertierung (Fenster:Kalibrierung) umgewandelt. Entweder ganz simpel mit Slope und Offset (2 Punkt Kalibrierung, für Linear) oder mit Planck Kalibrierwerten. Bei FLIR Kameras werden die Planck Werte direkt im Bild mit gespeichert.

Die meisten Modifikation-Funktionen verändern den Rohbild Datensatz. Das veränderte Frame wird dann wieder zum TempFrame konvertiert und dargestellt.

Manche Kameras wie die Thermal Expert oder Testo Bilder, liefern direkt ein Temperaturbild. Seit dieser Version lassen sich auch TempFrames in RawFrames zurück konvertieren.
Damit die bestehende Temperatur richtig in den Rohwert zurück konvertiert werden kann, muss unter anderem der Emissionsgrad stimmen. Bisher wird es bei keinen der beiden Kameras ausgelesen, es muss also manuell voreingestellt werden.

Mainform

zurück zum Index


Beim starten wird jetzt die Windows Version mit ausgelesen und angezeigt.
Außerdem wurde die Darstellung für Win10 angepasst, damit bei höheren Auflösungen nicht einzelne Bedienelemente verzerrt werden.


Mainform

Visuelle Webcam

In der Vision Toolbar ist jetzt ein allgemeiner Umschalter für das Visuelle Bild, das kann wahlweise von Webcam A oder Webcam B kommen.

Tablet Fenster

Es gab ein paar Verbesserungen, damit auch Touch Eingaben besser funktionieren.
Das Umschalten durch langes drücken bei der Farbscala wurde abgeschaltet.

Bild Rotation

In der Menüleiste unten gibt’s jetzt eine Auswahl für die Bildrotation (0°,180°,+90°,-90°). Diese gilt für das einlesen von IR Bildern, falls vorhanden auch für Visuelle Bilder und für den IR-Stream von Kameras.

Seek thermal Autoload

wenn die Seek gestartet wird und vorher kein "Thermal Camera Setup" (TCS) Kalibrierdatei geladen wurde, dann wird nach "Seek_Autoload" und das automatisch geladen bevor die Kamera gestartet wird. In der letzten Version musste von Hand die Cal Datei geladen werden. Wenn das nicht gemacht wurde, konnte es je nach letzten Einstellungen passieren, das beim Einlesen die Temperaturen "out of range" waren und man kein Bild angezeigt bekommen hat.

 


Temp Switch und Ranged Box

Ranged Box

Ist ein neues Messelement, basierend auf der normalen Box.
Man definiert ein Rechteck und kann innerhalb dieses Rechtecks bis zu 5 Temperaturbereiche definieren. Wenn die höchste Temperatur in dem Bereich gefunden wurde, wird sie angezeigt.
Aktuell wird nur das Maximum gesucht und dargestellt.
Es ist gewissermaßen ein Auto Hot-Spot für Temperaturbereiche.
Markiert wird immer der zuerst gefundene Pixel.

 


Remove death Pixel

Remove death Pixel

Diese Funktion ist abgeleitet von der Mapcal, funktioniert aber eigenständig.
Dabei wird bei X=1 begonnen und zeilenweise mit dem linken Pixel daneben verglichen.
Ist die Differenz größer als eingestellt wurde, wird der Pixel mit dem wert des vorherigen überschrieben.

Die Anzahl der ersetzten Pixel wird als Ergebnis mit unten in die Statusleiste geschrieben, gilt aber nur für Bilder, nicht für live stream.
Bei LiveRaw wird auch eine Roh-Pixeldifferenz angegeben, bei LiveTemp ist es direkt eine Temperaturdifferenz.

Temp Switch

Werden nicht mehr einzeln behandelt, sondern gesammelt in einen eigenen Panel. Es werden auch nicht mehr einzelne Setups für die TempSwitches geladen, sondern eine Datei für alle.
In der Übersichtstabelle kann man ganz vorn ein und ausschalten. Wenn der TempSwitch nicht sichtbar war, wird er sichtbar geschaltet. Danach wird nur noch zwischen Aktiv und Inaktiv umgeschaltet.
Außerdem wird beim Speichern ein Template mit abgelegt, also ein Snapshot mit den aktiven Messungen. Man kann eine SetupDatei auch über die Appconfig beim Start laden lassen:
<add key="AutoRead_TempSwitch_from_folder" value="TempSchalter" />


(geladen wird dann: TVisionData\TS_Setups\TempSchalter.txt)
Man kann das auch mit dem Start einer Kamera Verbinden, sodass man beim starten alles vorkonfiguriert und aktiviert bekommt.

Außerdem gibt’s eine neue Triggerfunktion: In TXT Datei speichern
Dabei wird mit Zeitstempel, Messwert und Label eine Zeile in eine definierte Textdatei geschrieben.
Die Datei wird nur zum Einfügen mit Schreibzugriff geöffnet und danach wieder geschlossen. Wenn der Zugriff fehlschägt, passiert nix weiter, der Eintrag wird dann einfach verworfen.
Andere Prozesse können daher zwischendurch lesend zugreifen.
Beispiel:
10:28:11    Temp Schalter 1    21.57    Größer als: 30
10:28:11    Temp Schalter 3    21.89    Größer als: 33.2
15:41:54    Temp Schalter 1    21.57    Größer als: 30
15:41:54    Temp Schalter 3    21.89    Größer als: 33.2
15:41:55    Temp Schalter 1    21.57    Größer als: 30

 

Histogram

zurück zum Index


Inzwischen sind 2 Varianten eingebaut um ein Histogram zu erstellen.

Fixed, erzeugt eine Liste mit der eingestellten Schrittweite von der niedrigsten zur höchsten Temperatur. Hier ist die Schrittweite zwischen den Punkten fix, aber es werden auch Punkte angelegt, die eventuell nicht im Bild vorkommen.

Dynamic, rundet jede Pixeltemperatur zur eingestellten Schrittweite und zählt oder Erweitert mit jedem Pixel die Liste. Die erzeugte Liste besteht nur aus vorhandenen Temperaturen, die können aber unterschiedlich weit voneinander entfernt sein, wenn die Temperaturen sortiert in der Liste stehen.


Histogram

Statistik: Fixed
"Nr of Zeros" -> zeigt an, wie viele Einträge leer sind (kein Pixel passte zur Temperatur), je niedriger desto besser
"Values" -> zeigt an, wie viele Einträge nicht leer sind, je höher desto besser

Statistik: Dynamic
"JustOne" -> zeigt an, wie viele nur einmal vorgekommen sind
"DiffValueCount" -> zeigt an, wie viele unterschiedliche Einträge vorhanden sind, je höher desto besser
"StepDiff xxx" -> zeigt die minimale, durchschnittliche und maximale Schrittweite an, je geringer desto besser

Achtung:
Das Histogram kann nicht unterscheiden, zwischen einer sehr empfindlichen Kamera (hohe Temperaturauflösung) und einer sehr rauschenden Kamera.
Es werden nur vorhandene Temperaturen analysiert, nicht wie sie entstanden sind.

 

Geräte ausblenden

zurück zum Index


 


Image Browser

Imagebrowser und Geräte ausblenden

Geräte werden jetzt in einer dynamischen Tabelle aufgelistet und nicht mehr einzeln als Checkbox.
Der Imagebrowser zeigt jetzt nur noch Kameratypen an, die nicht als Gerät abgeschaltet wurden.
Das Mausmenü hat jetzt auch eine direkt suche für verfügbare Kameratypen. So kann man nach dem Markieren des Ordners direkt suchen, ohne oben den Typ zu ändern und rechts das einlesen der Bilder ausführen zu müssen.

 

Sonstige Änderungen

zurück zum Index


Weitere Änderungen

  • Serial sensor: unterstützt Optris-CT Pyrometer Temperatur
  • Thermovision Radiometric Image 2.2 (frame 2=planck raw, meas 2= mit ranged box)
  • Thermal sequence (radiometrisches video) abgeschaltet, benötigt einen Strukturwechsel, nachdem die Bildspeicherung auf Planck umgestellt wurde
    (es ist geplant die mit Version 1.10.0.0 erstellten Video Sequenzen weiter einlesen zu können)
  • bugfix webcam tool (Kamerabild startete vorher nicht)
  • interpolation x2 für raw frame hinzugefügt
  • min/max default 3x3 kernel abgeschaltet
  • bugfix map & Planck cal
  • Mapcal schaltet sich selbst ab, bei Fehlschlag
  • resturcture ThermoVision Core
  • PanckCalWindow: extra planck Curve (zeigt Konvertierung von raw 0-0xffff als Kurve)
  • 2 generische Planck cals (Base für fixed TV und Global in Cal, wird überschrieben beim einlesen von Flir Bildern)
  • add Planck reverse (Temp to Raw)
  • bugfix 3x3 kernel
  • FlirCameraCommander enum FlirCameraType { Normal_QtGui, Legacy_ThermaCam }
  • Zusätzliche 2p-cal (eine Erweiterung fürs Fiber Screening bei Darstellung->Second 2P Cal Setup)

Kamera änderungen

  • erweitert: startup für DIY Thermocam
  • erweitert: seek thermal raw range höher (vorher 6k-17k, jetzt 1k-65k und einstellbar) + Seek Thermal Autoload (siehe oben)
  • hinzugefügt: Seek *.HIR (und *.pre) Raw Frame lesen
  • hinzugefügt: Uni-T *.bmp Datein
  • hinzugefügt: Variocam *.irb Datein
  • hinzugefügt: Flir/Agema *.img Datein (experimentell)
  • hinzugefügt: Bosch GTC 400 *.JPG (Raw Frame lesen und auf min und max Temperatur linear umrechen. Möglicherweise ungenau bei mittleren Temperaturen, muss noch erforscht werden...)

 

Zuletzt geändert am: Aug 01 2021 um 4:48 PM

Zurück zur Übersicht




 


  LastVirusScan 1.11.0.0 (1/62)

Downloads

Ältere Versionen wurden wegen Virus-Falschmeldungen entfernt,
weitere infos hier: Virusmeldungen

Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.11.0.0RelFE.zip (6.0 MB) <- Aktuell
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.10.0.0RelFE.zip (7.8 MB)
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.9.0.0RelFE.zip (7.0 MB)
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.8.0.0RelFE.zip (7.0 MB)
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.7.0.0RelFE.zip (7.0 MB)
Google Drive ThermoVision_Joe-C_1.6.0.0RelFE.zip (6.8 MB)